• Leitbild

Als die kath. Kirchengemeinde Westtünnen im Jahre 1994 die Genehmigung zum Neubau eines Kindergartens an der Delpstr. erhielt, verknüpfte der Rat der Stadt Hamm damit die Auflage, die Alteinrichtung an der Dietrich – Bonhoeffer – Str. 21 einem freien Träger als Kindertagesstätte zur Verfügung zu stellen. Nach intensiven Gesprächen entschloss sich die Westtünner Kolpingsfamilie die Trägerschaft für eine solche Einrichtung zu übernehmen.

Mit den Mitgliedern des Vorstandes und interessierten Kolpingmitgliedern wurde am 17.09.1996 der Trägerverein „Kolping Kids e.V.“ gegründet, der den Betrieb dieser Kindertagesstätte übernehmen sollte.

Diese Idee war umso wichtiger, da hiermit das Angebot der aktiven Kolpingsfamilie um ein weiteres Standbein erweitert werden konnte. Denn Kinder- und Jugendarbeit gehören seit der Gründung der Gemeinschaft zum festen Bestandteil der Arbeit.

Nach einer halbjährigen Planungsphase mit tatkräftiger Unterstützung durch die Stadt Hamm begannen am 24. Juli 1997 die umfangreichen

Sanierungsmaßnahmen der maroden Alteinrichtung.

Bis März 1998 wurde aus dem alten Kindergarten ein richtiges Schmuckstück durch großartige Unterstützung der örtlichen Firmen und hohes Engagement von rund 20 Kolpingmitgliedern, die rund 2000 ehrenamtliche Arbeitsstunden leisteten.

Als am 26. März 1998 die Kolping – Kindertagesstätte in einem offiziellen Festakt ihrer Bestimmung übergeben wurde, waren die Mitglieder des Trägervereins und der Kolpingsfamilie sichtlich stolz auf dieses zusätzliche Angebot für die Westtünner Familien.

 

Am 1. April des gleichen Jahres tummelten sich zunächst 40 Kinder in den neuen Räumen.

Schon im Sommer kam noch eine weitere Gruppe von 25 Kindern hinzu.

Da die Mittel für die Renovierung fast aufgebraucht waren, erhielt der Verein „Kolping Kids e.V.“ bei der Gestaltung der Außenanlage zusätzliche Unterstützung durch die Kolpingjugend der Nachbarkolpingsfamilie Hamm – Rhynern.

Im Rahmen der Aktion „72 Stunden ohne Kompromiss“ des BDKJ Paderborn hatten die Jugendlichen die Aufgabe erhalten, innerhalb dieser Zeit das gesamte Außengelände der Tagesstätte zu gestalten. Mit Bravour und großer Einsatzbereitschaft wurde dieses Ziel in die Tat umgesetzt.

Die Kolpingsfamilie mit ihren über 400 Mitgliedern hat mit der Übernahme der Kindertagesstätte für die jungen Familien in Westtünnen ein breit gefächertes Betreuungsangebot geschaffen.

Zugleich konnte sie durch diese einzigartige Aktion die Kellerräume für die Jugendarbeit, Erwachsenenbildung und Seniorentreffs langfristig erhalten.

 

Günter Rüter

1. Vorsitzender

Copyright © 2015 Kolping-Kids e.V.